Kosten im Griff durch optimale Personaleinsatzplanung

travianet startete 1998 als Touristikbörse Deggendorf mit der Idee, Reisen durch den Einsatz intelligenter Marketinginstrumente auf breiter Basis über das Internet zu verkaufen. Inzwischen ist travianet Marktführer im Bereich Reisepartnerprogramme, unterstützt Touristikunternehmen im Verkauf und bietet Buchungsprogramme für Firmenkunden.

travianet wächst kontinuierlich weiter: Erst im vergangenen Jahr hat das Unternehmen zwei neue Service Center in Wien und in Regensburg eröffnet, ein weiteres in der Schweiz ist geplant. Der Geschäftsführer Bernd Kienle erkannte, dass das Unternehmen ohne neue Technologien schnell an seine Grenzen stößt: „Während der Expansion mussten wir vieles lernen, zum Beispiel, dass die Komplexität in der Schichtplanung mit mehreren Centern enorm steigt. Bei uns arbeiten überwiegend Reisekaufleute, um die circa 10.000 Kunden und Partner kompetent betreuen zu können. Wir benötigten eine zukunftssichere Lösung für die Personaleinsatzplanung, denn die Personalkosten machen bei uns den größten Posten aus. Unser Hauptanliegen war, durch Technik intelligenter und flexibler zu werden, damit haben wir in der Vergangenheit bereits viel Erfolg gehabt.“

travianet wurde von Tele´Train beraten und der Spezialist für Workforce Optimization-Lösungen implementierte auch die Systeme. Die Wahl fiel auf Impact 360 von Verint Systems, das zentral in Deggendorf aufgesetzt wurde. Die Planer vor Ort teilen damit jetzt die Schichten aller 170 Mitarbeiter an drei Standorten ein. Doch zuerst galt es in gemeinsamen Workshops die derzeitigen und zukünftigen Anforderungen zu erarbeiten und die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie travianet seine Ziele am effizientesten erreichen kann. Besonders interessant war die Möglichkeit, mit Hilfe von Impact 360 und anhand der Personalprofile verschiedene Expansionsszenarien zu simulieren. Darüber hinaus unterstützt die Software die Budgetplanung für die Eröffnung neuer Standorte oder die Vermarktung neuer Services.

Die Personalplanung wird in Zukunft immer einfacher werden, denn die neue Lösung erlaubt, historische Daten einzubeziehen und in Echtzeit das geplante, das tatsächliche und das zu erwartende Volumen zu vergleichen. Auf dieser Basis werden Modelle entwickelt, mit deren Hilfe sich das Anruf-Aufkommen in den einzelnen Service-Centern immer genauer vorhersagen lässt. „Technologisch waren wir schon immer Vorreiter, weil uns neue Lösungen ermöglichen, effizienter zu arbeiten“, erklärt Bernd Kienle. „Besonders in der Expansion benötigen wir die richtige Beratung und die richtigen Systeme, um unsere Mitarbeiter bestmöglich einzusetzen und dadurch unseren Wettbewerbsvorteil zu bewahren und auszubauen.“
„Unser Ziel ist, unsere Kunden bei der Optimierung ihrer Kundenkontaktstrategie zu unterstützen und dabei bestmögliche Kostenkontrolle und Prozesstransparenz zu ermöglichen“ ergänzt Erwin Siegel, Geschäftsführer bei Tele’Train.

Über Tele´Train
Tele‘Train ist spezialisiert auf Softwarelösungen und Beratungsdienstleistungen für Contact Center. Als Vertriebs- und Servicepartner von Verint Witness Actionable Solutions bietet es von Softwarelizenzen, über Beratung und Planung bis zur Implementierung, Schulung und Betreuung alle Services aus einer Hand, mit deren Hilfe Contact Center ihre Leistungsfähigkeit und Effizienz steigern können. Weitere Informationen finden sich unter www.tele-train.de.


Kontakt
Gerhard Wenzig, Geschäftsführer Tele´Train Software GmbH, Tel.: 02841-889969-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!